Jesus Christ Superstar

Nachdem die für dieses Wochenende geplante Uraufführung des “Räuber”-Projekts abgesagt werden musste, präsentiert die MusicalFactory eines ihrer Repertoire-Stücke in einer Neuinszenierung. Als Jesus und Judas streiten und attakieren sich dieses Jahr Thorsten Kusch (Lengfeld) und Alfred Walther (Nidderau), beschwichtigend wirkt erneut Melanie Wolf als Maria Magdalena.

Pontius Pilatus, die tragische Rolle des Statthalters von Jerusalem, übernimmt wie auch in der ersten Produktion Thomas Kühn (Offenbach).  Die wichtige Rolle der Priesterschaft, deren Macht und Einfluss durch Jesu Wirken wegzubrechen droht, spielen Sven Herrmann (Kaiphas), Wolfgang Mutz (Annas), Marcel Lutz, Andreas Schäfer und Simon Wilk. Die Rollen der 12 Apostel, die unterschiedlichen Volksgruppen (Bettler, Aussätzige, Händler, Huren), die Soulgirls und die vielen Nebenrollen übernimmt das 20köpfige JCS-Ensemble 2009.

Daneben gibt es einen zusätzlichen Extra-Chor, der sich für dieses kurzfristig anberaumte Projekt aus aktiven und reaktivierten Mitwirkenden zusammengefunden hat.

Die musikalische Begleitung liegt in den bewährten Händen der MusicalFactory-Band, die sich um mehrere Gäste und Soloinstrumentalisten auf acht Musikerinnen und Musiker erweitert. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen: hier auf der Homepage oder in den bekannten örtlichen VVK-Stellen (Plakat / Aushang weist darauf hin)